Technik

Minus an Masse

Angeblich soll Plus an der Masse zu weniger Korrosion geführt haben?? Die Mode war kurzlebig, sie hat den damaligen Rostbüchsen auch nicht geholfen. Ils sont fous, ces Bretons!

Endlich, nach Jahren des Ärgers mit isolierten Kisten fürs umverdrahtete Radio und dann doch wieder Masseschluss via Antenne:

Ich habe meine PA und PB Crestas von Plus auf Minus an der Masse umgestellt. Eigentlich simpel:

Batterie abhängen, drehen, mit Glück sind die Kabel lang genug. Die kleinen Polschuhe für Minus musste ich ersetzen für den dickeren Pluspol, die zu Grossen am Massekabel für den kleinen Minuspol unterlegen mit einem Stück Blech.

Dann: Massekabel an Batterie anschliessen, das andere Kabel weglassen. An der Lichtmaschine die beiden Kabel abziehen. Mit irgendeinem Kabelstück den Batterie-Pluspol KURZ mit dem kleinen Anschluss (Feldwicklung) berühren, es funkt! Noch einige Male, es funkt jedesmal, aber nicht lange draufbleiben, das hätten weder die Wicklung noch die Batterie gern!

Dann sollte die Feldwicklung umgepolt sein. Die Anschlüsse der Lichtmaschine wieder anhängen, auch den Pluspol an die Batterie.

Fertig! der Wagen hat jetzt Minus an der Masse. Dem mechanischen Regler, den Birnen und den Anzeigen ist das egal. Jetzt funktionieren Radio, GPS, DAB+, Bluetooth etc. ohne grössere Übungen.

ABER: Elektronische Zündverteiler, ein eventuell bereits (verkehrt herum) eingebautes Radio oder ein Stecker für GPS und Handy müssen natürlich angepasst werden. Elektronik falsch gepolt ist sofort kaputt!

 

Juli 2019, Hans Wuhrmann